Bahnnieten

Bahnunterführung in Stolberg, Stahlkonstruktioin mit Nieten.
Warum wird nicht mehr genietet?
> Zu vernietende Bauteile müssen übereinandergelegt und zusammen durchbohrt werden, sonst passt der Niet wegen Fertigungstoleranzen nicht durch. Gegebenenfalls muss das Loch mit einem Fräser oder einer Reibahle nachgearbeitet werden. Dieses Verfahren ist umständlicher und teurer als automatisierte Klebe- oder Schweißverfahren. Auch Schraubverbindungen sind günstiger zu verarbeiten als klassische Vollnieten.
> Jede Nietverbindung muss einzeln geprüft werden.
> Durch eine Nietverbindung wird der Kraftfluss umgeleitet, es entsteht ein zusätzliches Biegemoment im Bauteil. Gestoßene Schweißverbindungen haben diesen Nachteil nicht.
(Wikipedia/Niet)


Datum: 2016-01-01
Kamera: iPhone 4S
Ort: Stolberg

Schlagworte:
Architektur
alle Bilder

Bahnnieten